Filet Wellington

filetwellington2

Wenn wir Gäste bekommen, mache ich gerne einen Braten. Ich kann mich in Ruhe um die Beilagen kümmern, während das Fleischstück im Ofen fertig wird. Es ist dann auch immer genug da, falls jemand Nachschlag will, und ansonsten freuen wir uns am nächsten Tag selber über die Reste 😉

Filet Wellington

Für 8 Esser
700g Rinderfilet
30g Butterschmalz
350g Champignons
30g Schalotten
100g Schinken
6-8 Schieben roher Schinken, dünn geschnitten
3 EL Petersilie
1 TL Senf
ca. 400g Blätterteig
1 Eigelb

Zuerst wird das Rinderfilet gesalzen und gepfeffert und im Butterschmalz rundherum scharf angebraten. Das Fleisch auf die Seite stellen und abgedeckt abkühlen lassen.

Die 100g Schinken, die Champignons und die Schalotten ganz klein würfeln und alles in der gleichen Pfanne im restlichen Butterschmalz anbraten. Mit dem TL Senf und der gehackten Petersilie würzen. Ebenfalls auf die Seite stellen und abkühlen lassen.

Den Blätterteig ausrollen und mit der Hälfte des rohen Schinken bedecken. Die Hälfte der Champignonfarce drauf verteilen und das Filet daraufsetzen. Die restliche Farce auf dem Fleisch verteilen, mit dem restlichen Schinken bedecken und den 2. Blätterteig darüber klappen. Die Enden fest verschließen, es soll ein geschlossener Teilmantel sein. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.

Das vorbereitete Filet kann jetzt auch im Kühlschrank zwischengelagert werden, z.B. wenn man Gäste erwartet.

Das Backrohr auf 220°C vorheizen und das Filet ca. 25 Minuten backen. Dann 10 Minuten ruhen lassen, bevor man es aufschneidet.

filetwellington1

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *