Barbecuesauce

bbqsauce1
Zu einer guten Grillerei gehört natürlcih auch eine gute Sauce… zu einem guten Pulled Pork auch! Das zerrupfte Fleisch wird mit einer BBQ-Sauce vermischt, bevor es in den Burger kommt. Ich habe mich dafür entschieden, nicht nur einfach Ketchup mit irgendetwas zu mischen, sondern eine richtige BBQ-Sauce einzukochen – und es hat sich gelohnt!!! Das Rezept stammt wieder aus Stevan Pauls „Auf die Hand“, wie auch die restlichen Rezepte dieser Woche!

Barbecuesauce

für ca. 1,2l
400g Gemüsezwiebeln
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
20g getrocknete Tomaten
2 Msp. geräucherter Paprika
2 EL Tomatenmark
200g brauner Zucker
100g Pflaumenmus (Powidl)
1 L stückiges Tomatenragout
50ml Weißweinessig
50ml Balsamico

bbqsauce3
Die Zwiebeln fein würfeln und in 4 EL Olivenöl goldbraun braten. Die Knoblauchzehen vierteln und mit den getrockneten Tomaten dazugeben. Mit 1-2 Msp. geräuchertem Paprika bestäuben, 2 EL Tomatenmark und 200g braunen Zucker unterrühren.

Alles aufkochen lassen und mit 500ml Wasser, dem Pflaumenmus und dem Tomatenragout verrühren. Weißweinessig und Balsamico dazugeben und offen 1 Stunde dicklich einkochen, immer wieder einmal umrühren. Dann mit dem Pürierstab fein pürieren und nochmals 15 Minuten offen einkochen.

Die Sauce durch ein feines Sieb passieren. Mit Salz würzen und in heiß ausgewaschene, verschließbare Flaschen füllen.

bbqsauce2

Print Friendly

One Comment

on “Barbecuesauce
One Comment on “Barbecuesauce
  1. Pingback: Pulled Pork aus dem Ofen | Frau Jot kocht

Schreibe einen Kommentar