Burger Buns

burgerbuns2
Ich war für mein letztes „Großprojekt“ (Pulld Pork-Burger) auf der Suche nach Burgerbrötchen. Ich habe dafür ja eigentlich ein sehr gutes Rezept (Burgerbrötchen) , wollte aber dieses Mal weichere Buns haben, die sich schön zusammendrücken lassen. Gefunden habe ich sie im grandiosen Kochbuch von Stevan Paul „Auf die Hand“

Die Rezepte, die ich euch diese Woche präsentiere, stammen alle aus diesem Kochbuch, welches ich bestimmt noch öfters verwenden werde! Es gibt heute das Rezept für die fluffigen, weichen Burger Buns, die nächsten Tage eine wunderbare BBQ-Sauce, einen ColeSlaw und natürlich das Pulled Pork (nicht aus dem Smoker, sondern aus dem Backrohr).

Burger Buns

Für ca. 16 Buns
560ml Wasser (Raumtemperatur)
30g Hefe
20g Salz
1 kg Weizenmehl
40g Zucker
80g Olivenöl

Das Wasser wird auf 2 Schüsseln aufgeteilt: einmal 460ml und einmal 100ml. Die Hefe wird in die Schüssel mit 460ml Wasser hineingebröselt und aufgelöst. In die 2. Schüssel mit 100ml Wasser wird 20g Salz gemischt.

Das Mehl mit dem Hefewasser, dem Zucker und dem Olivenöl zu einem homogenen Teig verkneten. Das Salzwasser dazugeben und weiter kneten. Dann zudecken und 90 Minuten gehen lassen, bis derTeig sein Volumen verdoppelt hat.

Den Teig jetzt in 16 Portionen teilen und runde Bällchen formen.

Die Brötchen auf 2 Backbleche mit Backpapier legen und 1-2 Stunden ruhen lassen; sie gehen noch ziemlich auf und stossen aneinander.

Im heißen Ofen bei 220°C 15-18 Minuten goldbraun backen, zu Beginn eine halbe Tasse Wasser auf den heißen Ofenboden schütten und die Ofentür schnell wieder schließen (Dampft!!!!). Die Buns auf den Blechen auskühlen lassen und dann gleich genießen.

burgerbunssirloin1

Print Friendly

7 Comments

on “Burger Buns
7 Comments on “Burger Buns
  1. Pingback: Pulled Pork aus dem Ofen | Frau Jot kocht

  2. Pingback: | Pilz-Burger

  3. Pingback: | Burger mit Camembert & Zwiebelconfit

Schreibe einen Kommentar