Zucchinisuppe – weils draußen kalt ist

Auf meiner Terrasse gibt es die ersten Zucchinis im Hochbeet. Gut, ich muss zugeben, sie sind erst ca. 3cm lang und können für die Küche noch nicht unbedingt verwendet werden, aber Gusto auf eine Zucchinicremesuppe machen sie trotzdem. Vor allem ist das ein schnelles Essen, welches kaum Aufwand bereitet und nahezu nebenbei zubereitet werden kann.

Kaum war die Suppe fertig, war der Topf auch schon wieder leer, denn auch wenn eher der Winter Suppenzeit ist, freut sich doch jeder über eine Schüssel heiße Suppe, wenn es draußen regnet und für die Jahreszeit eigentlich fast zu kalt ist.

Schnelle Zucchinicremesuppe

1 kleine Zwiebel
1 große Zucchini
1 l Suppe (Fond oder Suppenwürfel)
1 Löffel Sahne oder Frischkäse

zucchinisuppe1

Die Zwiebel würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Dann gleich die gewürfelte Zucchini dazu und ebenfalls etwas andünsten. Mit der Suppe aufgießen und alles 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Zucchini am Topfrand mit dem Kochlöffel leicht zerdrückt werden können. Mit dem Pürierstab alles pürieren, salzen, pfeffern und mit einem Schluck Sahne (oder wer auf die Kalorien achtet ein Löffel neutralen Frischkäse) abschmecken.

Print Friendly

2 Comments

on “Zucchinisuppe – weils draußen kalt ist
2 Comments on “Zucchinisuppe – weils draußen kalt ist

Schreibe einen Kommentar