Potato Wedges

potatoewedges3

Wie ihr wisst, bin ich ja Nudelfan. Herr G-Punkt aber im selben Ausmaß Kartoffelfan. Grundsätzlich bin ich der Kartoffel ja auch nicht abgeneigt, nur Pommes müssen es nicht sein. Was dann unser Kompromiss ist, sind Potato Wedges. Die mag ich recht gerne, am liebsten selbstgemacht. Brauchen ca. 5 Minuten länger, als wenn man ein tiefgekühltes Päckchen aufreisst, diese 5 Minuten lohnen sich aber! Vor allem kann man sie selber so würzen, wie man es mag oder wie es gerade zum Rest passt.

 

Potato Wedges

potatoewedges2

Pro Person ca. 200g Kartoffeln
Olivenöl
Gewürze wie Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver, Rosmarin….

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Kartoffeln gründlich waschen und trockenreiben. Dann je nach Größe zumindest vierteln, oft auch achteln. Je kleiner bzw. dünner sie sind, desto schneller sind sie dann im Backrohr fertig.

Die geschnittenen Kartoffeln in eine große Schüssel geben, ein bisschen Olivenöl darüber geben (zuerst mal weniger, nachschütten geht immer aber man braucht nicht wirklich viel!) und dann nach Belieben würzen. Salz & Pfeffer geht immer, ich gebe dann gerne ein bisschen Paprikapulver dazu; wer es schärfer mag, würzt mit Chilipulver. Eine weitere Variante wäre Rosmarin.

Jetzt mit beiden Händen rein in die Schüssel und alles gut durchmischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech jetzt die Kartoffelspalten verteilen, immer mit der Schalen-Seite nach unten, dann werden sie perfekt knusprig!

Das restliche Öl braucht man nicht mehr darüber verteilen, was an den Kartoffelspalten drauf ist, reicht völlig!

Ab damit ins Rohr, bei 200°C für ca. 20 Minuten, abhängig natürlich, wie groß und dick die Spalten sind, kann es natürlich etwas länger dauern.

potatowedges1

 

Schreibe einen Kommentar