Kartoffelsuppe – überbacken

Kartoffeln habe ich ja kartoffelsuppe1immer zu Hause. Braucht man ja auch für alles Mögliche – Salat, Beilagen oder eben für eine Suppe. Bei uns gibt es dann ja immer die Diskussion, ob es als Beilage Nudeln oder Kartoffeln gibt (Ich bin ja prinzipiell IMMER für Nudeln, ich kann da gar nicht anders 😉 Aber ich lasse mich dann natürlich auch mal zu den Kartoffeln überreden). Diese Suppe lässt sich toll vorbereiten, ist daher perfekt wenn man Gäste bekommt und macht durch die Kruste obenauf schwer was her 😉

Dieses Rezept stammt aus „Mälzer & Witzigmann“

Überbackene Kartoffelsuppe

kartoffelsuppe3

600g Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 l Suppe
Salz, Pfeffer & Muskatnuss
4 El Joghurt
200ml Sahne
3-4 Toastscheiben
3 Eigelb
40g Parmesan

Die Zwiebeln und den Knoblauch klein hacken, die Kartoffeln schälen und kleiner schneiden (ca. 1-2cm große Stücke).

In einem Topf etwas Olivenöl heiß werden lassen, die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, die Kartoffelstücke dazugeben und mit der Suppe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Das Joghurt dazugeben und pürieren.
150ml Sahne steif schlagen und unter die Suppe heben.

In die restlichen 50ml Sahne den Parmesan und die Eigelbe unterrühren.

Die Toastbrotscheiben entrinden und zu Croutons schneiden (ca. 1x1cm).

Die Suppe in ofenfeste Schälchen geben, mit den Croutons betreuen und die Sahne-Eigelb-Käse-Mischung darauf verteilen. Im Backrohr bei 250°C ca. 10-15 Minuten überbacken lassen.

kartoffelsuppe2

kartoffelsuppe0

Schreibe einen Kommentar