Rosensirup von Frau M. aus der Nachbarschaft

rosensirup1
Ich hab eine ganz liebe Nachbarin. Naja, Nachbarin ist ja etwas übertrieben, aber sie wohnt recht nahe. Kulinarisch wagt sie sich immer wieder an Neues, was ich natürlich sehr begrüße 😉 Vor allem, wenn sie so nett ist und mir etwas abgibt, so wie letztens ihre neueste Kreation: Rosensirup!!! Ich habe auch noch Minzsirup und Lavendelsirup bekommen, da bin ich allerdings noch nicht zum Verkosten gekommen! Sobald ich das nachhole, wird berichtet!
Was macht man jetzt mit Rosensirup? Das Beste, was man mit jedem Lebensmittel machen kann: mit Alkohol mischen 😉 Oder über das Eis gießen!
Ich habe ihn einerseits mit einem Glas Prosecco genossen (und ich bin eigentlich nicht der größte Proseccofan, der Sirup hat das Sprudelwasser aber enorm aufgewertet) und einmal über Eis gegossen.  Es hat beides hervorragend geschmeckt und wertet beides optisch auf!
Rosensirup von Frau M. aus der Nachbarschaft
rosensirup1
1 kg weissen Zucker (wer es gerne süß hat, ruhig bis zu 2 kg Zucker verwenden)
80 g Zitronensäure
3 unbehandelte Zitronen
Rosenblüten (idealerweise Duftrosen)
3 Liter Wasser aufkochen, den Zucker dazu geben, Zitronensäure und geviertelte Zitronen unterrühren. Mindestens 2 lockere Hände Rosenblüten dazu geben. Luftdicht mit Folie abschließen und 3 Tage ziehen lassen. Dann abseihen und in saubere, mit heißen Wasser ausgespülte Flaschen abfüllen. Den Sirup kühl lagern.

rosensirup2

rosensirupeis

 

Schreibe einen Kommentar